Bildung ist der wahre Weg zum Erfolg

Bildung ist der wahre Weg zum Erfolg

Der Regierung kommt eine wichtige Rolle bei der Bereitstellung einer angemessenen Bildung für ihre Bürger zu. Pakistan hat seit den 1980er Jahren eine Reihe von Veränderungen durchgemacht: Die jüngsten politischen Veränderungen prägen das Land langsam und lassen es immer mehr an westliche Nationen erinnern, die die „Amerikanisierung“ annehmen. Pakistan verliert rapide seinen sozialdemokratischen Status. Leider hat die sogenannte fortschreitende wirtschaftliche Restrukturierung negative Auswirkungen auf das pakistanische Schulsystem und seine Schüler. Indem wir die Veränderungen im pakistanischen Bildungssystem untersuchen, können wir das Wachstum des Neoliberalismus im Land verfolgen. Die Privatisierung des Bildungswesens bedeutet, dass Steuergelder, die für die öffentliche Bildung bestimmt sind, in Luxusgüter von Regierungen, Unternehmen und / oder Einzelpersonen anstatt öffentlicher Schulen, Hochschulen und Universitäten verlagert werden. Für die Armen und die Mittelschicht sind kostenlose staatliche Bildungseinrichtungen von entscheidender Bedeutung, um Zugang zu angemessener Bildung zu haben; Es sollte verfügbar sein.

Es ist unbestreitbar, dass der gemeine Mann die Regierung schafft. Die Regierung existiert, um den Willen des Volkes zu sichern und zu schützen. Im Gegenteil, gegen unseren Willen werden uns jetzt fast die gesamten Lebenshaltungskosten, einschließlich der Kosten für Bildung, offenkundig. Ein Großteil unserer Steuern landet in den Taschen der Politiker. Die Erfahrung der letzten fünf Jahre zeigt, dass unsere Steuergelder nicht an unsere Gemeinschaft gehen; es geht in die Taschen von Milliardären, die unsere Führer genannt werden; es ist obszön. Unsere herrschende Elite inszenierte einen Finanzcoup und brachte den Krieg vor unsere Türen; Sie begannen einen Krieg, um die Unter- und Mittelschicht aus Pakistan zu vertreiben. Sie haben den Menschen eine bezahlbare und qualitativ hochwertige Bildung vorenthalten. Private und selbstfinanzierte öffentliche Institute erheben hohe Gebühren, sodass sich die Armen diese nicht leisten können. Private oder selbst finanzierte Bildung ist nichts anderes, als unser Land zurückzubringen, denn nicht nur die reichen, die zahlen können, sondern auch Familien aus der Mittel- und Unterschicht haben auch kluge Kinder und wollen in guten Institutionen weiterstudieren, aber sie schaffen finanzielle Probleme viel Stress. Über sie sind die Schüler sehr gestresst und manchmal macht es sie so verzweifelt, dass sie an Selbstmord denken. Wer verliert also Talent? Unsere Führer, unser Land!

Der Zustand des pakistanischen Bildungssystems begann sich zu ändern und brach nach den 1980er Jahren schließlich zusammen: Die sogenannten Reformen veränderten das pakistanische Bildungssystem sowohl wirtschaftlich als auch pädagogisch radikal. Es gibt deutliche Anzeichen dafür, dass bezahlbare und qualitativ hochwertige Bildung in Pakistan bedroht ist. Das pakistanische Bildungssystem ist der neoliberalen Globalisierung zum Opfer gefallen. Der Neoliberalismus betrachtete Bildungsinstitutionen eher als Warenbörse und Handelsorganisation denn als sakrosankte akademische Institution oder als Mittel der sozialen und nationalen Integration.

Es ist allgemein anerkannt, dass das Bildungsniveau jedes Landes in direktem Zusammenhang mit seiner Entwicklung steht; Je mehr Menschen Zugang zu Bildung haben, desto mehr Möglichkeiten hat das Land, sich zu entwickeln. Daher muss die Regierung einen erheblichen Teil ihres Budgets ausgeben, um ihren Bürgern gute Bildungsstandards zu bieten. Mit staatlicher Unterstützung sollten öffentliche Einrichtungen den Zugang, die Erschwinglichkeit und den Erfolg im Bildungswesen, einschließlich der Hochschulbildung, fördern, indem sie die Kosten kontrollieren, armen Familien einen Mehrwert bieten und Stiftungen bereitstellen. Fleißige Studenten sollten eine faire Chance auf Hochschulbildung haben, denn Bildung ist kein Luxus, sondern eine wirtschaftliche Notwendigkeit, die sich jeder fleißige und verantwortungsbewusste Student leisten kann.

Das heutige Bildungssystem ist nur so formuliert, dass es auf die Forderungen der Regierung reagiert, die neoliberale Agenda zu verwirklichen. Die politischen Führer kamen mit diesen Veränderungen zurecht. Die Qualität der Bildung lässt nach, Schüler fühlen sich unter Druck gesetzt, Noten zu bekommen, und Lehrer kämpfen mit Unklarheiten und Unsicherheiten, wie sie die staatlichen Ziele und Standards erreichen können. Dies hatte negative Folgen für das pakistanische Bildungssystem und betraf Schüler, Lehrer und Gemeinschaften. Unsere Pädagogen und die Regierung haben nichts unternommen, um die Qualität des pakistanischen Bildungssystems zu verbessern.

Der Regierung kommt eine wichtige Rolle bei der Bereitstellung einer angemessenen Bildung für ihre Bürger zu. Pakistan hat seit den 1980er Jahren eine Reihe von Veränderungen durchgemacht: Die jüngsten politischen Veränderungen prägen das Land langsam und lassen es immer mehr an westliche Nationen erinnern, die die „Amerikanisierung“ annehmen. Pakistan verliert rapide seinen sozialdemokratischen Status. Leider…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *